Leben an der SRG!

(c) Bastian Gläßer / Schloss-Realschule 2012 p1030721 IMG_9683
Allgemeines

Ach du dickes Ei – es piept in der SRG!

Seit genau drei Wochen kümmern sich die Klassen 5a und 8d mit Ihren Klassenlehrerinnen Frau Cieslik und Frau Kohlhepp um 100 Bruteier, aus denen vor einigen Tagen 73 Küken geschlüpft sind.
Die Schülerinnen und Schüler beobachteten genau, wie sich die Embryonen im Ei entwickeln, wie sich ein Hühnerembryo im Laufe von 21 Tagen verändert und worauf es ankommt, auf künstlichem Weg Hühnerküken auszubrüten und wie schließlich das Küken mit seinem Eizahn die Schale aufbricht. Dabei übernahmen die beiden Klassen Verantwortung für die Lebewesen und stärkten so ihren Klassenverband.
Beim regelmäßigen Schieren (Durchleuchten) der Eier waren die Schülerinnen und Schüler immer angespannt bei der Sache, denn keines ihrer „Klassen-Eier“ sollte „rausfallen“, weil es unbefruchtet war oder der Embryo vorzeitig im Ei abgestorben ist.
Sie lernten, dass man nach ca. 7-10 Bruttagen ein befruchtetes Ei am sogenannten „springenden Punkt“ von Aristoteles erkennt. Nach ca. 14-18 Bruttagen stellten die Kinder fest, dass das Ei nahezu „dunkel ausgefüllt“.
Pünktlich zu Beginn des 21. Bruttages war die Freude und die Aufregung aller SRG-Schülerinnen und Schüler und des Kollegiums groß, als viele Eier bereits morgens zu Unterrichtsbeginn angepickt waren und von Unterrichtsstunde zu Unterrichtsstunde ein Küken nach dem anderen, seine Eierschale aufgepickt hatte!
Heute freuen sich alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer darauf, die „flauschigen Kameraden“ im Schaukasten beobachten zu können und ihrem Piepen zu lauschen!

(Text, Bilder und Video – Frau Kohlhepp)

2 comments on “Ach du dickes Ei – es piept in der SRG!