Leben an der SRG!

8d 10d 2017-05-12-galaabend-23
Allgemeines

Ungarnaustausch unter dem Motto “Barátság”


Unter dem Motto „Freundschaft“ fand im vierten Jahr der Schüleraustausch der Stadt Gaildorf mit der ungarischen Partnergemeinde in Budajenö von Sonntag, 14.10 bis Samstag, 20.10.2018 statt.

In diesem Jahr besuchten dank der Unterstützung der Bürgerstiftung 14 Schülerinnen und Schüler der Schloss-Realschule ihre Austauschpartner. Bei strahlendem Wetter erlebten sie gemeinsam mit Frau Ryndin und Herrn Seibt eine aufregende und goldene Herbstwoche.

Nach der langen Fahrt und dem ersten gegenseitigen Beschnuppern am Sonntag wurden sie montags vom Bürgermeister von Budajenö begrüßt. Anschließend startete das abwechslungsreiche Programm, das die beiden ungarischen Lehrerinnen Ursula und Diana wieder vorbereitet hatten. Am ersten Tag fertigten die Schülerinnen und Schüler traditionelle Emailleanhänger, besichtigten am Nachmittag die PUSKÁS-Sportakademie und das dazugehörige Fußballstadion.

Am Dienstag fuhr die Gruppe zum Balaton. Auf der Fahrt wurden erste Erlebnisse ausgetauscht, Freundschaften geknüpft und Sprachbarrieren durch den Einsatz von Händen und Füßen überwunden. Am Plattensee angekommen stellten die Kinder eigene Lavendelseife im Lavendelmuseum der Halbinsel Tihanyer her. Der Abschluss des Tages fand auf der Sommerrodelbahn mit ein paar rasanten Fahrten statt.

Das Freilichtmuseum Szentendre stand am Mittwoch auf dem Programm. Es ist das älteste und größte Freilichtmuseum Ungarns. In den einzelnen Häusern konnten die Kinder das Leben im alten Ungarn nachempfinden. Neben dem gemeinsamen Brotbacken konnten Kerzen gezogen oder Freundschaftsarmbändchen geknüpft werden. Das Highlight des Tages war der Workshop mit den Kinderspielen von vor 100 Jahren.

Am Donnerstag war die Hauptstadt Budapest mit der Basilika und dem Parlament an der Reihe. Dort konnten die Schüler dann auch endlich shoppen gehen und ihre Forint ausgeben.

In diesem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler das Glück, den Feierlichkeiten zum ungarischen Nationalfeiertag beizuwohnen. So sahen sie ein tolles Theaterstück ihrer Austauschpartner, bevor es in das Aquaworld-Spaßbad ging. Am Abend fand unser traditionelles Abschiedsfest mit viel Gesang, musikalischen Einzeldarbietungen und einem Gruppentanz statt. In geselliger Runde klang der Abend dann bei einem Paprikagulasch aus.

Am Samstag hieß es schon wieder Abschiednehmen. Doch die Freudentränen der wartenden Mütter heilten diesen Schmerz. Nun heißt es die Zeit bis zum Gegenbesuch der Ungarn im Mai zu überbrücken, um dann wieder gemeinsam eine tolle Woche zu erleben.

(Text: Herr Seibt)

Comments are closed.