Leben an der SRG!

p1000719 img-20181009-wa0019 img_0258small
Allgemeines

Abschlussklassen der Schloss-Realschule erhalten Zeugnisse

Es scheint in diesen Tagen kaum einer Erwähnung wert: AHA! Abstand halten, Hygienevorschriften beachten, Alltagsmasken tragen! Natürlich stand auch die Zeugnisausgabe an die 106 Absolventinnen und Absolventen der Schloss-Realschule unter diesem ersten Eindruck. Doch als sich am Mittwochabend die Schulfamilie in der Limpurghalle zusammenfand, um die Zeugnisse der Mittleren Reife in feierlichem Rahmen auszugeben, ist es auf sehr schöne Art gelungen, ein ganz anderes AHA-Erlebnis zu bieten. Schulleiter Dr. Jaschke stellte eingangs auf unterhaltsame Weise in einer kurzen Reise vom PISA-Schock über den Bildungsplan bis hin zum Lebensglück der Schülerinnen und Schüler den großen Bogen einer Schülerbiografie im Jahr 2020 her. Diese Gedanken führten zum ersten AHA! Dass die von manchen sicher als sehr langwierig empfundene Zeit an der Schloss-Realschule zwar einerseits gut und gerne 5000 Stunden, andererseits „nur etwa 0,7% der zu erwartenden Lebenszeit von rund 700.000 Stunden“ sind, lies ebenfalls viele Gäste schmunzeln und AHA! murmeln. Nach Jaschkes Begrüßungsworten wurden die Zeugnisse ausgegeben. Unzählige Preise und Belobigungen und tosender Applaus sorgten für beste Stimmung. Die Schülerinnen Marlen Hähnle und Jana Heinrich begeisterten durch vortreffliches Klavierspiel. Lehrerin Britta Deuter glänzte durch eine Gesangseinlage. Niemand dachte mehr an Abstand, Hygiene und Alltagsmasken. Aber natürlich musste mit vielen Traditionen gebrochen werden. Wurden in anderen Jahren auf der Bühne Hände geschüttelt, Schultern geklopft und Lehrer umarmt, mussten dieses Jahr Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse mit Abstand sitzend erhalten. Und was war am Ende das größte AHA? Vielleicht, dass Video-Rückblicke und projizierte Schülerfotos, die aus der Not heraus viele andere Programmpunkte ersetzen mussten, auch ohne Pandemie eine ziemlich gute Idee sind. AHA!

Text: Bastian Gläßer Bilder: Markus Schmid

Comments are closed.