Leben an der SRG!

img_5440                                IMG_9683
Allgemeines

Gaildorfer Frösche im Fernsehen

Einmal im Fernsehen sein – dieser Traum wurde für vier Schüler der Schloss-Realschule Gaildorf, als Kandidaten im „Tigerentenclub“ wahr. Emilia Köger, Azad Toptik, Moritz Hinderer und Marcel Qual stellten sich der Herausforderung und traten, zusammen mit ihrer Lehrerin, Frau Sonja Duttenhofer, gegen vier Schüler des Franziskus-Gymnasiums aus Schwäbisch Gmünd an. In typischen „Günther-Kastenfrosch-grünen“ T-Shirts absolvierten sie insgesamt 8 Spiele, dabei waren sie in zwei Teams eingeteilt: das Wissens-Team, bestehend aus Marcel und Emilia und das Sportteam mit Azad und Moritz.

Die vier Kandidaten-Schüler mussten bereits um 12:30 im SWR-Studio in Göppingen sein, denn so eine Fernsehsendung braucht genaueste Vorbereitung. Nachdem alle Spiele vorgestellt und die Regeln erklärt waren, gab es einen Probedurchlauf. Die gesamte Sendung wurde einmal durchgespielt, Ausnahmen waren das Lehrer-Quiz und das Final-Spiel Tigerentenrodeo, diese wurden nicht geprobt.

Um 16.00 Uhr durften dann auch die restlichen 51 Mitschüler jeder Schule ins Studio – nun ging es an die Aufzeichnung. Studiogast war Guido Cantz, neuer Moderator von „Verstehen Sie Spaß“, deshalb ging es auch in der Show ziemlich turbulent zu.

Für den Fall, dass sie gewinnen, möchten die Gaildorfer die 600 € den beiden Krankenhaus-Clowns Doktor Schwupps-Di-Wupps und Doktor Schluck des DIAK Schwäbisch Hall spenden. Als zweite Sieger können sie immerhin noch 400 € spenden.

Das Tigerentenrodeo bestritt Moritz für die Schloss Realschule. Es war eine sehr knappe Angelegenheit. Wer wissen möchte, wie es ausging, der kann dies am Sonntag, 14. November um 9 Uhr im Ersten sehen.

5 comments on “Gaildorfer Frösche im Fernsehen

  1. /sign

    hab ich mir auch gedacht :D der hätte die Show gerockt und zwar mit aufgestelltem Kragen und Sonnenbrille ;D

  2. Bin voll und ganz euer Meinung :D
    Wenn de’ Kragen steht geht alles klar :P

    Herr Gläßer lassen ses’ fetzen :D