Leben an der SRG!

img_2415 img_7702
Ausflüge & Fahrten

Alles Kunst! – Schlossrealschüler fasziniert vom Stuttgarter Museum

Als Preisträger des IG-Kunst Wettbewerbs 2011 durften 36 Realschüler das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart besuchen, wo Baden-Württemberg die Erfindung des Automobils feiert. Anlässlich des 125. Geburtstages gastiert dort zurzeit die Daimler Kunst Sammlung mit der Ausstellung „Art & Stars & Cars“.

Zunächst war da diese gigantische, futuristisch anmutende, rundliche Architektur des Museumsgebäudes von außen zu bewundern, dessen auf neun Ebenen verteiltes „Innenleben“ später in Zwölfergruppen erkundet werden konnte, und zwar spiralförmig vom höchsten Stockwerk herunter über die große, repräsentative Eingangshalle bis zum Untergeschoss. Selbstständig konnten die Schüler dabei spontan entscheiden, an welchem Highlight der Automobilgeschichte sie Informationen abholen wollten, indem sie mit ihrem Audioguide Sehenswertes scannten, um im Menü sogleich auszuwählen, unter welchem Aspekt – geschichtlich, technisch … – sie die technischen, raffiniert designten Wunderwerke kennen lernen wollten. Das ganz Besondere ist derzeit, dass parallel zu den Automodellen („Cars“) eine Sonderausstellung mit hochkarätigen Kunstwerken („Art“) aufgebaut ist, die sich zum Teil inhaltlich und/oder formal mit dem Automobil künstlerisch auseinandersetzen.

Im Vorfeld des Ausstellungsbesuches wählten unsere „Stars“ Schwerpunkte im künstlerischen Bereich aus: „Fläche, Raum, Zeit“ suchten sich die älteren Schüler heraus, „Der Weg in die Moderne“ die jüngeren. Nun galt es in die Welt der Bilder, Fotografien, Skulpturen, Videos und Installationen einzutauchen, erschaffen von internationalen Künstlern. In den einzelnen Führungen gab es für die Schüler Vieles zu entdecken, zu fragen und zu diskutieren. Was ist abstrakt? Was ist Pop-Art? Wie ist der Raum dargestellt? Welche Technik benutzt Andy Warhol? Warum bemalt ein Künstler einen Mercedes-Benz 190 so dick mit „Nutellabraun“? Hat Robert Longo die C-Klasse von oben gezeichnet oder fotografiert? Sind das Kunstwerke oder Gebrauchsgegenstände? Wie wirkt das auf mich? Geht es bei diesem Kunstwerk um Mathematik oder Gefühl, um Konstruktion oder Experiment? Wie empfindest du diese Werbung? … Und das alles in der ersten Schulwoche! Ganz herzlichen Dank der IG-Kunst Gaildorf für dieses unvergessliche Erlebnis!

Comments are closed.