Leben an der SRG!

img-20181009-wa0035 img-20190131-wa0035 8a
Allgemeines

Abschlussklassen der Schloss-Realschule erhalten Zeugnisse

Es scheint in diesen Tagen kaum einer Erwähnung wert: AHA! Abstand halten, Hygienevorschriften beachten, Alltagsmasken tragen! Natürlich stand auch die Zeugnisausgabe an die 106 Absolventinnen und Absolventen der Schloss-Realschule unter diesem ersten Eindruck. Doch als sich am Mittwochabend die Schulfamilie in der Limpurghalle zusammenfand, um die Zeugnisse der Mittleren Reife in feierlichem Rahmen auszugeben, ist es auf sehr schöne Art gelungen, ein ganz anderes AHA-Erlebnis zu bieten. Schulleiter Dr. Jaschke stellte eingangs auf unterhaltsame Weise in einer kurzen Reise vom PISA-Schock über den Bildungsplan bis hin zum Lebensglück der Schülerinnen und Schüler den großen Bogen einer Schülerbiografie im Jahr 2020 her. Diese Gedanken führten zum ersten AHA! Dass die von manchen sicher als sehr langwierig empfundene Zeit an der Schloss-Realschule zwar einerseits gut und gerne 5000 Stunden, andererseits „nur etwa 0,7% der zu erwartenden Lebenszeit von rund 700.000 Stunden“ sind, lies ebenfalls viele Gäste schmunzeln und AHA! murmeln. Nach Jaschkes Begrüßungsworten wurden die Zeugnisse ausgegeben. Unzählige Preise und Belobigungen und tosender Applaus sorgten für beste Stimmung. Die Schülerinnen Marlen Hähnle und Jana Heinrich begeisterten durch vortreffliches Klavierspiel. Lehrerin Britta Deuter glänzte durch eine Gesangseinlage. Niemand dachte mehr an Abstand, Hygiene und Alltagsmasken. Aber natürlich musste mit vielen Traditionen gebrochen werden. Wurden in anderen Jahren auf der Bühne Hände geschüttelt, Schultern geklopft und Lehrer umarmt, mussten dieses Jahr Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse mit Abstand sitzend erhalten. Und was war am Ende das größte AHA? Vielleicht, dass Video-Rückblicke und projizierte Schülerfotos, die aus der Not heraus viele andere Programmpunkte ersetzen mussten, auch ohne Pandemie eine ziemlich gute Idee sind. AHA!

Text: Bastian Gläßer Bilder: Markus Schmid

Schulleben

„Ich schenk dir eine Geschichte“

Auch der Welttag des Buches im April konnte dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise nicht wie gewohnt stattfinden. Umso erfreulicher, dass es sich Frau Hirth-Aller von „Schreibwaren & Bücher Hirth-Aller“ nun nicht nehmen ließ, die 5b der Schloss-Realschule Gaildorf mit einer Geschichte zu beschenken.

Die Deutschlehrerin Maren Windmüller konnte jeder Schülerin und jedem Schüler das Buch „Abenteuer in der Megaworld“ von Sven Gerhardt im Namen von „Schreibwaren & Bücher Hirth-Aller“ überreichen.

„Ich schenk dir eine Geschichte“ ist die bundesweit größte Leseförderaktion. Mithilfe von ortsansässigen Buchhandlungen wird es ermöglicht, die SchülerInnen noch mehr zum Lesen zu motivieren.

Infos zum Buch

Magnus, Mithat, Vicky und Flora könnten unterschiedlicher nicht sein. Doch sie haben eine Gemeinsamkeit: Sie alle haben eine exklusive Eintrittskarte für den neuen Mega-Erlebnispark gewonnen. Der Park wird nur für die vier geöffnet. Doch es läuft nicht rund: Eine Panne jagt die nächste. Außerdem geht Magnus den anderen tierisch auf die Nerven. Als während der atemberaubenden Fahrt auf der Wildwasserbahn der Strom ausfällt, spitzt sich die Situation zu. Nun ist Teamgeist gefragt, denn nur gemeinsam können sich die Kinder aus dieser brenzligen Situation befreien.

Text und Bild: Frau Windmüller

Corona-News

Unterrichtsbeginn für die Klassen 5 bis 8

 

Nach den Pfingstferien werden nun auch die Klassen 5 bis 8 in einem rollierenden System wieder Unterricht an der Schloss-Realschule erhalten. Dem Brief an die Erziehungsberechtigten zur Wiederaufnahme des Unterrichts der Klassen 5 bis 8 können weitere Informationen dazu entnommen werden.

 

Corona-News

Schulstart für unsere 5. – 8. Klassen nach den Pfingstferien

Nach jetzigem Stand ist geplant, dass die 5./6. und 7./8. Klassen nach den Pfingstferien in einem rollierenden System Unterricht, überwiegend in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch, in der Schule erhalten.

Der Fahrplan für die Öffnung der Schulen kann auf der Seite des Kultusministeriums eingesehen werden:

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+05+06++Fahrplan+fuer+weitere+Oeffnung+des+Schul-+und+Kitabetriebs

Wie genau dieses rollierende System und der detaillierte Stundenplan unserer Schülerinnen und Schüler nach den Pfingstferien aussieht, kann momentan noch nicht gesagt werden. Wir arbeiten zur Zeit an der Umsetzung und werden Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Sobald die Stundenpläne fertig sind, werden Sie diese zusammen mit vielen wichtigen Informationen rund um Hygiene- und Verhaltensregeln per Mail erhalten.

 

Corona-News

Schulstart für unsere 9. und 10. Klassen ab 4. Mai

Ab Montag, 4. Mai wird die Schloss-Realschule für unsere Neunt- und Zehntklässler wieder sukzessive geöffnet.

Dazu finden Sie hier ein ausführliches Schreiben unseres Rektors Herrn Jaschke:

Elternschreiben zum Schulstart ab 4. Mai

Die 5. – 8. Klassen werden weiterhin mit Fernlernunterricht beschult.

Corona-News

Notfallbetreuung ab Montag, 27. April

erweiterte Notfallbetreuung von Schüler/innen ab Montag, 27. April

Für die Lernenden der 5., 6. Klasse und neu auch 7. Klassen bieten wir laut Schreiben vom Kultusministerium unter folgender Grundvoraussetzung eine Notfallbetreuung an:
Beide Elternteile (bei Alleinerziehenden ein Elternteil) sind tätig bei…
- Gesundheitsversorgung (medizinisches und pflegerisches Personal, Hersteller von für die Versorgung notwendigen Medizinprodukten) oder
- Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) oder
- Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur (Telekommunikation, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung) oder
- Lebensmittelbranche oder
- Rundfunk, Presse oder
- Regierung, Verwaltung, Parlament, Justizeinrichtungen oder
- Straßenbetriebe, Straßenmeistereien oder
- Bestattungswesen

Neu: Beide Elternteile (bei Alleinerziehenden ein Elternteil) haben außerhalb der Wohnung einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz und sind dort für ihren Arbeitgeber unabkömmlich.

Sollten Sie zu diesem Personenkreis gehören, so haben Sie Anspruch auf einen Notbetreuungsplatz für Ihr Kind.

Wir bitten um Verständnis, dass die Kriterien restriktiv ausgelegt werden, um den Erfolg dieser einschneidenden Maßnahmen zu gewährleisten und einen wirksamen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten. Aus dem gleichen Grund appellieren wir an alle Eltern, auf die Organisation privater Betreuungsangebote zu verzichten.

Um diese Notbetreuung zuverlässig planen zu können, bittet die Stadt als Schulträger um eine Mail der Eltern an kitaplatz@gaildorf.de. Damit die Bearbeitung der Anfrage zur Notbetreuung rasch bearbeitet wird, empfehlen wir die notwendigen Unterlagen direkt beizufügen. Diese Unterlagen können Sie hier einsehen und downloaden:

Anmeldeunterlagen zur Notbetreuung auf den Seiten der Stadt Gaildorf

Wir als Schule wären Ihnen darüber hinaus sehr dankbar, wenn Sie kurz folgende Infos an matthias.last@schlossrealschule.de senden:

- Name des zu betreuenden Kindes und zugehörige Klasse
- Name der Erziehungsberechtigten
- Telefonnummer und Handynummer für den Notfall
- exakte Wochentage für die Notbetreuung
- gewünschtes Ende: nach 4., 5. oder 6. Stunde? (Beginn immer zur 1. Stunde!)

Bitte beachten Sie, dass wir nur gesunde Kinder in die Notfallbetreuungsgruppe aufnehmen können.

Die Betreuung findet für unsere Lernenden in den Räumen der Schloss-Realschule statt. Sorgen Sie bitte dafür, dass Ihr Kind das von den Lehrkräften bereitgestellte Material bzw. die zu erledigenden Aufgaben dabei hat. Die Zeit in der Schule werden wir auch der Erledigung dieser Dinge widmen.

Nachfolgend das entsprechende Schreiben vom Kultusministerium:

offizielles Schreiben von Frau Kultusmisterin Susanne Eisenmann von Montag, 20. April 2020 zur erweiterten Notbetreuung