Leben an der SRG!

cimg3648 (c) Kai-Uwe Gläßer 2012 img-20181009-wa0034
Allgemeines

Informationen zum Coronavirus

Liebe Mütter, liebe Väter, liebe Erziehungsberechtigte,

derzeit herrscht eine gewisse Unsicherheit in Bezug auf das neuartige Coronavirus. Aktuelle Informationen, die insbesondere auch den Schulbesuch Ihrer Kinder betreffen, finden Sie auf den Seiten des Kultusministeriums unter https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+02+27+Informationen+zum+Corona-Virus
Dort finden Sie vor allem wichtige Informationen zu den ausgewiesenen Risikogebieten.

Aktuell gilt die folgende Regelung:

  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause.
  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.
Projekte

Profiltage Klasse 5 – KLETTERN

Im Rahmen der Profiltage an der SRG ging es bei den Fünftklässlern vom 03. – 05. März 2020 rund ums Thema Klettern. Am ersten von drei Tagen wartete eine große Bewegungslandschaft in der Gaildorfer Sporthalle auf die Schülerinnen und Schüler. Diese wurde wie immer von einigen Lehrern sowie 16 ausgesuchten Zehntklässlern der SRG aufgebaut und betreut. An insgesamt 16 Stationen konnten die Kinder neue Körpererfahrungen sammeln. Es ging dabei ums Hangeln, Springen, Klettern, Überwinden von Hindernissen, Balancieren, Gleichgewicht halten usw. Außerdem konnten die Fünfer bereits das Anziehen eines Klettergurtes sowie das korrekte Einbinden in ein Kletterseil üben.
Mit leichtem Muskelkater vom ersten Klettertag kamen die Fünftklässler auch am Mittwoch in die Sporthalle, wo die Lehrer und Zehntklässler unter der Regie von Organisator Herrn Faller bereits wieder verschiedene Stationen aufgebaut hatten. Dieses Mal ging es an den Stationen hauptsächlich um die erfolgreiche Bewältigung von erlebnispädagogischen Aufgaben. Diese Aufgaben erforderten körperliche, aber auch geistige Anstrengungen, um auf die Lösung zu kommen. An Stationen wie dem „Mattenberg“, dem „Spinnennetz“ oder dem „Haifischbecken“ war insbesondere ein gutes Zusammenarbeiten in der Gruppe wichtig, da alle Herausforderungen nur gemeinsam gemeistert werden konnten. Ein erstes „richtiges“ Klettererlebnis erfuhren die Kinder zudem im Gymnastikraum, wo beim Kistenklettern Türme aus 10 Sprudelkisten bestiegen werden wollten. Dabei wurden wichtige Kletterkenntnisse, wie der Partnercheck oder die Kletterkommandos, geübt und auch die Zehntklässler konnten Erfahrungen im Sichern mit den „Smart“-Sicherungsgeräten sammeln. Angeleitet und beaufsichtigt von Herrn Wieland von der Parkschule erklommen so fast alle die Kistentürme.
Am dritten und letzten Profiltag fuhren die Schülerinnen und Schüler in die Kletterhallen nach Korb bzw. Heilbronn, um ihre Kletterkünste nun auch an einer echten Kletterwand unter Beweis stellen zu können. Die Zehntklässler übernahmen erneut die Sicherung, so dass alle Fünftklässler gut gesichert die bis zu 15 Meter hohen Kletterwände in Angriff nehmen konnten. Es wurden verschieden schwierige Routen geklettert und auch an den Boulder-Bereichen der Kletterhallen war immer eine Schülerin oder ein Schüler der SRG zu finden. Die Fünfer hatten sichtlich Spaß am Klettern und manch eine(r) entdeckte ungeahnte Talente und Fähigkeiten an sich selbst.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die mitgeholfen haben, dass diese drei spannende, erfahrungsreiche und bewegungsintensive Tage reibungslos von statten gingen. Insbesondere sind hier die Fünftklässler selbst zu nennen, die mit sehr viel Einsatz und Wille, aber natürlich auch Spaß und Freude dabei waren, sowie die Zehntklässler, auf die beim Auf- und Abbau sowie beim Sichern jederzeit Verlass war. Ebenfalls hervorzuheben ist der Einsatz von Herrn Wieland von der Parkschule, der uns an zwei Tagen mit seiner Kletterkompetenz zur Seite stand sowie die perfekte Planung, Vorbereitung und Anleitung durch Herrn Faller.

Text und Bilder: Herr Erb

Projekte

Schlaf Handy, schlaf…

Dass ein Handy auch einmal seine Ruhe braucht, haben alle Sechstklässler der Schlossrealschule Gaildorf diese Woche während der Profiltage gelernt. Die Schulsozialarbeiterin Katharina Deeg organisierte jedem Schüler ein sogenanntes ‚Handybett‘, welches die Schülerinnen und Schüler im Zuge der Medienbildung im Projektunterricht aufbauten und bunt beklebten. „Das ist echt mal eine coole Aktion“, war die Resonanz der Schüler, die sofort im Unterricht Gebrauch von ihrem neuen Handybett machten. Und ab jetzt haben zumindest die Handys der Sechstklässler ihre Ruhe, während ihre Besitzerinnen und Besitzer Hausis machen oder schlafen.
Fragt sich nur, ob manch einer nicht doch noch mal gschwind nachschaut, ob das Handy auch durchschläft. ;-)

Text und Bilder: Frau Schmid

Schulleben

Wahl zu Miss und Mister SRG

Wir Schüler haben die Spendenaktion gegen die Lehrer haushoch verloren. Als „Strafe” mussten wir am Donnerstag als das jeweils andere Geschlecht zur Schule kommen. Diese Bestrafung wandelten wir Schüler der 8b und 8d kurzerhand in eine lustige Faschingsversnstaltung um. Wir organisierten in Windeseile einen Kostümwettbewerb. Es ging darum, wer Miss SRG und Mister SRG wird. In der Pause bauten wir aus den Tischen einen Laufsteg und dekorierten das Klassenzimmer bunt. Alle, die sich verkleidet und Lust dazu hatten, konnten ihr Kostüm präsentieren. Verkleidete Jungs stolzierten oder stolperten in Kleidern, Perücken und Highheels über den Laufsteg und verkleidete Mädchen stellten in Jogginghosen oder Anzügen den typischen männlichen Gang zur Schau. Die Moderation übernahm Anika Wahl. Über die Gewinner entschied die Lautstärke von Applaus und Gejubel. Miss SRG 2020 wurde Len Stolle aus der 8d und Mister SRG 2020 Celina Roth aus der 8b. Die Gewinner wurden mit Bewunderung, Konfetti und einem Pokal geehrt. Danach gab es noch ein ausgelassenes Zusammensein mit Musik, Süßigkeiten und Getränken.

Text: Romy Zenth (8d)
Bilder: Frau Calhan

Projekte

Tecademy bei Rommelag in Untergröningen

Am 03.02. und am 17.02. besuchten wir in zwei Gruppen die Firma Rommelag CMO in Untergröningen. Bereits einige Wochen vorher informierten uns vier Rommelagmitarbeiter in der SRG über die dort möglichen Ausbildungsberufe, wie z. B. Pharmakant/in.
Nun hatten wir bei unserem Besuch vor Ort die Möglichkeit, die Berufe live zu erleben und den Betrieb kennenzulernen.
Herr Lüdecke führte uns quer durch die Firma und wir mussten uns den Hygienevorschriften entsprechend kleiden, um Zutritt in die sterilen Reinräume zu bekommen (siehe Fotos).
Dort sahen wir, wie aus Plastikgranulat mit Hilfe aktuellster Technik fertig abgepackte Medizinprodukte, wie z.B. Infusionsbeutel, entstehen. Herr Lüdecke zeigte uns die Prozesse von der Anlieferung im Lager, bis hin zur Logistik bei der Auslieferung mit hochmodernen Gabelstaplern.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Lüdecke und der Firma Rommelag CMO für diesen spannenden und anschaulichen Nachmittag!

Text: Tobias Robien
Fotos: Elli Reutter, Tobias Robien

Schulleben

Lehrer gewinnen die Spendenaktion und verkleiden sich trotzdem zahlreich

Wie in den letzten Jahren gab es auch in diesem Schuljahr eine Spendenaktion für den KuR-Laden in Gaildorf. In Kombination mit dem Wetteinsatz fand die Aktion in diesem Jahr aber erstmals nicht vor Weihnachten sondern kurz vor Fasching statt. Es galt wieder möglichst viele Lebensmittelspenden im Wettkampf „Schüler gegen Lehrer“ zu sammeln, um nicht verkleidet in der Schule erscheinen zu müssen. Nachdem sich im letzten Jahr die Schüler durchgesetzt hatten, konnten die Lehrer das Duell in diesem Jahr knapp für sich entscheiden.
Dennoch ließen es sich die Lehrkräfte anlässlich Faschings nicht nehmen kostümiert zu erscheinen. Die Verkleidungsquote bei den Schülern als Verlierer der Wette fiel hingegen in diesem Jahr etwas mau aus und ist für das kommende Jahr stark ausbaufähig. Dafür durften sie aber die verkleideten Lehrkräfte bestaunen und konnten sich das ein oder andere Schmunzeln nicht verkneifen.
Am Ende der ganzen Aktion können in den kommenden Tagen wieder zahlreiche Lebensmittelspenden an den KuR-Laden weitergereicht werden. Vielen Dank dafür!
Toll war auch wieder, dass uns die Tanzgarde einen stimmungsvollen Besuch abgestattet und ordentlich gute Laune verbreitet hat. Danke.

Die SMV der Schloss-Realschule