Leben an der SRG!

img_0523 5b SONY DSC
Allgemeines

Projekt „Retten macht Schule“ – Schüler werden zu Lebensrettern ausgebildet

Unsere Schloss – Realschule kann nun Dank des Projekts „Retten macht Schule“ der Björn Steiger Stiftung Schülerinnen und Schüler ab der siebten Klasse zu potentiellen Lebensrettern ausbilden. Das Kollegium nahm an einer Fortbildung teil, um die Unterrichtseinheit zu Maßnahmen der Wiederbelebung selbstständig durchführen zu können.

Die Klasse 7a startete diese Woche mit Frau Schneider im Rahmen des Biologieunterrichts mit dem Einüben der einzelnen Schritte der Ersten Hilfe.

Die Björn Steiger Stiftung stellt im Rahmen des Projekts unserer Schule kostenlos ein Lehrpaket mit fünfzehn Übungspuppen, ein AED-Trainingsgerät (automatisierter externer Defibrillator) und ein Schulungshandbuch zur Verfügung.

Ein einsatzbereites AED-Gerät der Stiftung ist bereits zentral im Schulgebäude neben dem Sekretariat für alle Schüler, Lehrer und Besucher erreichbar angebracht.

Der Herztod ist in Deutschland eine der häufigsten Todesursachen.  Leider trauen sich viele Erwachsene nicht die Herzdruckmassage und Anwendung der öffentlich zugänglichen Laien-Defibrillatoren zu. Allerdings sind bereits Schüler ab der siebten Klasse physisch und psychisch in der Lage diese lebenswichtigen Maßnahmen durchzuführen. Je früher und regelmäßiger Jugendliche für diese Thematik sensibilisiert werden, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie im Notfall tatsächlich Erste Hilfe leisten.

von Corinna Schneider

 

Allgemeines

Nacht der Ausbildung

Allgemeines

Bundesjugendspiele

Ausflüge & Fahrten

Abschlussfahrt Klasse 10 – Berlin 2018

Für viele Schülerinnen und Schüler stellt die Abschlussfahrt nach Berlin am Ende von Klasse 10 ein Highlight dar und rundet die Zeit an der Schloss-Realschule hervorragend ab.
Auch in diesem Jahr konnten alle unsere 110 SchülerInnen der 10. Klassen zusammen mit ihren 9 Begleitlehrern Berlin entdecken und Großstadtflair schnuppern. Dank der tollen organisatorischen Vorplanungen durch Herrn Mauler konnten die SchülerInnen von einem vielfältigen und sehr abwechslungsreichen Programm profitieren: Brandenburger Tor, Alexanderplatz, Reichstag mit Kuppelbesuch und Gespräch mit dem Abgeordneten von Stetten, Madame Tussauds, Besuch eines Ministeriums, zwei Stadtrundfahrten, Glockenturm beim Olympiastadion, Musical Blue Man Group…
Die einzelnen Programmpunkte wurden punktuell immer wieder von längeren Pausen unterbrochen, in denen die SchülerInnen Berlin auf eigene Faust erkunden konnten. Es sei vorweg genommen, dass sich keiner verfahren hat und alle jeweils wieder am vereinbarten Treffpunkt ankamen. Insbesondere diese Freizeitpausen erlaubten es den SchülerInnen das riesige öffentliche Verkehrsnetz Berlins mit U-Bahn, S-Bahn, Tram und Bus zu entdecken und zu lernen, sich in einer Metropole zu orientieren. Nach kurzer Eingewöhnungszeit meisterten alle Schüler diese Aufgabe mit Bravour. Verzweifelte Anrufe auf den Lehrerhandys blieben zumindest aus :-)
Den krönenden Abschluss bildete am Donnerstagabend der Besuch der Discothek „Matrix“, in der unsere SchülerInnen zusammen mit 1000 anderen Schülern aus ganz Deutschland richtig abfeiern konnten. Die Tanzfläche wurde unsicher gemacht und die Füße qualmten. Zur Freude der SchülerInnen groovten auch die Lehrkräfte und zeigten ihr Können auf der Tanzfläche.
Nach einer letzten kurzen Nacht wurde der 565km-Heimweg angetreten. Vollgepackt mit tollen Eindrücken, Erlebnissen und gemeinsamen Momenten passierten wir um 18 Uhr das Ortsschild von Gaildorf und waren dankbar für diese tolle Woche in Berlin!

Allgemeines

Indienaustausch – Radiosendung – SRG ON AIR

Am 30. April gestalten die 20 indischen und deutschen Schülerinnen und Schüler, die am diesjährigen Deutsch-Indischen Schüleraustausch teilnehmen gemeinsam die Sendung StHörfleck auf Radio StHörfunk.

Ab 16 Uhr werden sie “live” von ihren bisherigen Erlebnissen und Erfahrungen beim Schüleraustausch berichten, sowie Livemusik im Studio einspielen!

Nach einer theoretischen Einführung im Verlauf der vergangenen Woche, die von Wolf Sternberg (Radio StHörfunk) und Björn Münz (Schloss-Realschule Gaildorf) angeboten wurde, planten und entwarfen die Jugendlichen eine abwechslungsreiche Sendung, die den Hörerinnen und Hörern unter anderem auch einen Einblick in die Gemeinsamkeiten und Unterschiede unserer Kulturen ermöglichen soll.
Von den Ergebnissen ihrer gemeinsamen Arbeit kann man sich nun überzeugen lassen.
Die Livesendung, eine echte Herausforderung für alle Beteiligten, wird am Montag, 30.04.2018 ab 16 Uhr live ausgestrahlt.
Dabei werden die Jugendlichen sämtliche Aufgaben, die zur Gestaltung der Radiosendung notwendig sind in Eigenregie übernehmen. Themen- und Musikauswahl, Technik, Moderation und Redaktionelles liegen ganz in Schülerhand.

Hier noch die genauen Sendetermine Sendung auf Radio StHörfunk (Frequenzen 97,5 MHz um Schwäbisch Hall und weltweit im Internet unter
www.sthoerfunk.de):

Mo, 30.04.2018 ab 16.00 Uhr (Livesendung)
Di, 01.05.2018 ab 15.00 Uhr
Mi, 02.05.2018 ab 11.00 Uhr
Do, 03.05.2018 ab 6.00 und ab 23.00 Uhr
Fr, 04.05.2018 ab 7.00 Uhr
Sa, 05.05.2018 ab 15.00 Uhr
So, 06.05.2018 ab 17.00 Uhr

… JETZT ZUSÄTZLICH nach der Ursendung eine Woche lang zum Nachhören in der StHörfunk-Mediathek!

Text: Björn Münz

Allgemeines

Realschulabschlussprüfungen und Hauptschulfremdenprüfungen

 

Allgemeines

Info – SMV-Basketballturnier am Dienstag, 20.03. für 7. + 8. Klassen

Allgemeines

Zeitzeugin Ruth Weiss zu Besuch

Die Autorin der diesjährigen Deutschabschlusslektüre Ruth Weiss stattete unseren Schülern der 10. Klassen am Dienstag, 06.03.2018 einen Besuch ab.

Als geschichtliche Zeitzeugin im stolzen Alter von 94 Jahren ließ sie die Schüler an ihrem eigenen Leben als jüdisches Mädchen in der Dorfschule in Würth teilhaben und war offen für alle Fragen der interessierten Schüler zu ihrer Autobiographie und weiterer Hintergründe zur Abschlusslektüre “Meine Schwester Sara”.

Im Anschluss der Veranstaltung räumte sie den Schülern darüber hinaus die Möglichkeit ein, die Abschlusslektüren zu signieren.