Leben an der SRG!

dsc_1016 007-tiger
Allgemeines

Vorlesewettbewerb an der SRG – Jasmin Gözel (6a) gewinnt!

Schon im Rahmen des Deutschunterrichtes beschäftigten sich die Schüler und Schülerinnen der 6. Klassen mit dem Vorstellen ihrer Lieblingsbücher und dem Vorlesen passender Textstellen aus diesen. Ziel der Buchpräsentationen ist es den Schülern die Freude am Lesen näherzubringen.

Bei diesen Buchpräsentationen stellten alle Schüler ein Buch vor und lasen daraus eine besonders spannende, interessante oder lustige Textstelle vor.  So lernte die Klasse zahlreiche verschiedene Kinder- und Jugendbücher kennen. Gemeinsam mit der Klasse wurden dann zwei Klassensieger- jeweils ein Mädchen und ein Junge- ausgewählt, die die Klasse nun am Vorlesewettbewerb vertreten durften.

Am 6.12.18 war es nun endlich soweit. Die sechs Klassensieger aus den Klassen 6a, 6b, 6c und 6d traten am Nachmittag an, um den Schulsieger zu ermitteln. Dieser Schulsieger vertritt die Schlossrealschule Gaildorf beim Kreisentscheid. Zunächst lasen die Klassensieger ihre vorbereiteten Textstellen aus ihren selbst ausgewählten Büchern vor. Im Anschluss daran erhielten sie einen unbekannten Text, den sie vorlasen.

Die Jury bestand aus den vier Deutschlehrerinnen, dem Vorjahressieger und Frau Rombach von der Bücherei Gaildorf.

Im Anschluss an das Vorlesen beriet sich die Jury, bis sie sich letztendlich auf drei Sieger einigen konnte. Auch in diesem Jahr war die Entscheidung bis zum Schluss spannend.

Herzliche Glückwünsche an:

1. Platz: Jasmin Gözel (6a)

2. Platz: Nico Zuppa (6b)

3. Platz: Henrik Stoll (6c)

Alle Teilnehmer erhielten einen Buchpreis als Anerkennung für ihre Leistung!

Jasmina vertritt unsere Schule am Kreisentscheid. Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg und drücken ihr die Daumen.

Text + Bilder: I. Goldschmitt

 

Namen aller Teilnehmer

6a: Jasmin Gözel,  René Niebel

6b: Anny Sterle, Nico Zuppa

6c: Carolina Schoch, Henrik Stoll

6d: Justina Gunther, Franziska Gstrein

 

Allgemeines

Der Bundestag stellt sich vor

Auf Einladung des Bundestagsmitglieds Herrn Harald Ebner von den Grünen besuchen die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen in dieser Woche die Wanderausstellung „Der Bundestag stellt sich vor“.
Die 10a durfte schon vor der offiziellen Eröffnung die Ausstellung besichtigen und ihre Kenntnisse aus dem Unterricht vertiefen. Die Ausstellung im alten Stall des alten Schlosses von Gaildorf informiert ansprechend über die Aufgaben, Arbeit und Geschichte eines unserer wichtigsten demokratischen Organe.
Die Ausstellung ist von Montag, 3.12. bis Freitag, 7.12.2018 allen Bürgerinnen und Bürgern von Gaildorf zwischen 9 und 15 Uhr (Fr bis 12 Uhr) zugänglich.

(Text und Bilder: Martin Seibt)

Schulleben

Ausflüge & Fahrten

Moscheebesuch der katholischen Achtklässler

„Typisch:

Der Lehrer nimmt den Bach durch:

Er zeigt ein Bild.

Er zeichnet an die Wandtafel.

Er beschreibt.

Er schildert.

Er erzählt.

Er schreibt auf.

Er diktiert ins Heft.

Er gibt eine Hausaufgabe.

Er macht eine Prüfung.

Hinter dem Haus fließt munter ein Bach vorbei.

Vorbei“

von Tassilo Knauf

 

Um dieser Problematik entgegen zu wirken, nahmen die katholischen Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen in diesem Schuljahr nicht nur den Islam durch, sondern begegnetem ihm. Sie leisteten so einen Beitrag zum interreligiösen Dialog.
Im Rahmen einer außerunterrichtlichen Veranstaltung besuchten sie am Donnerstag, den 29.11.2018, gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Seibt, die Gaildorfer Moschee in der Arwa-Siedlung. Dort wurden sie von Herrn Ahmet Öztürk empfangen. Nach einer kurzen Einführung führte er die Gruppe durch die Moschee und die Räumlichkeiten des türkisch-islamischen Religions- und Kulturvereins. Er erklärte den Schülerinnen und Schülern viele Details und Wissenswertes. Die kurzweilige Führung fand ihren Höhepunkt im Gebetsraum der Moschee. Hier bestaunten die Schülerinnen und Schüler die reich detaillierten Verzierungen und die kunstvollen Keramikkacheln des Mihrāb. Zudem hatten sie anschließend die Gelegenheit Fragen an Herrn Öztürk zu stellen und erhielten Informationen aus erster Hand.
Im Namen der Schlossrealschule möchten wir uns hierfür bei unserem Kooperationspartner Herrn Öztürk bedanken.

(Text und Bilder: Martin Seibt)

Allgemeines

Step Aerobic wie im Fitnessstudio

Einmal mit einer Fitnesstrainerin ins Schwitzen kommen. Das durfte die Sport-Mädchengruppe 9d/e in ihrer Sportstunde am Freitag, 16.11. 2018 erleben. In den vorherigen Sportstunden lernten die Mädchen die Basics der Step Aerobic, nun konnten sie mit der Kursleiterin Carmen Köger, aus dem Gaildorfer Sportpark, das Erlernte kombinieren. Step Touch, Turn Step, V-Step, Over The Top – dabei fährt der Puls hoch. Mit fetziger Musik und der lockeren Art von Carmen hatten alle ihren Spaß.

(Text und Bilder: Maren Windmüller)

Projekte

GEMEINSAM SOZIAL – Die Großen helfen den Kleinen

Unter diesem Motto startete am Montag, dem 12.November, die heiße Phase der neuen Sozial-AG der Schlossrealschule von Gaildorf. Acht Schülerinnen der 7. Klassen der SRG besuchen gemeinsam mit ihrem Lehrer Herrn Seibt den Evangelischen Kindergarten „Schlossstraße“ und gestalten dort bunte Nachmittage.

In diesem Projekt erarbeiten die Schülerinnen eigenständig Angebote, wie das Basteln von Laubigeln, die sie dann gemeinsam mit den Kindergartenkindern durchführen. Im Anschluss daran ist dann immer noch Zeit für eine Runde Memory oder die Bauecke.

Im zweiten Schulhalbjahr besuchen, wie schon in den vergangenen Jahren, acht Schülerinnen und Schüler das Gaildorfer Graf-Pückler-Stift und gestalten unter dem Motto „Wer rastet, der rostet“ kurzweilige Nachmittage für die Senioren. Neben Sinnesspielen in der Gruppe stehen dort auch Skipbo oder Gaigel hoch im Kurs.

Diese teilweise neuen Kooperationen ermöglichen den Schülerinnen und Schülern, neben Spaß und kreativen Entfaltungsmöglichkeiten, auch ein Hineinschnuppern in soziale Berufe und trägt so aktiv zu ihrem Berufsfindungsprozess bei. Im Namen der Schlossrealschule möchten wir uns hierfür bei unseren Kooperationspartnern herzlich bedanken.

(Text und Bilder: Martin Seibt)

Indien

Indienaustausch 2018 – Auftritte

Allgemeines

Ungarnaustausch unter dem Motto “Barátság”


Unter dem Motto „Freundschaft“ fand im vierten Jahr der Schüleraustausch der Stadt Gaildorf mit der ungarischen Partnergemeinde in Budajenö von Sonntag, 14.10 bis Samstag, 20.10.2018 statt.

In diesem Jahr besuchten dank der Unterstützung der Bürgerstiftung 14 Schülerinnen und Schüler der Schloss-Realschule ihre Austauschpartner. Bei strahlendem Wetter erlebten sie gemeinsam mit Frau Ryndin und Herrn Seibt eine aufregende und goldene Herbstwoche.

Nach der langen Fahrt und dem ersten gegenseitigen Beschnuppern am Sonntag wurden sie montags vom Bürgermeister von Budajenö begrüßt. Anschließend startete das abwechslungsreiche Programm, das die beiden ungarischen Lehrerinnen Ursula und Diana wieder vorbereitet hatten. Am ersten Tag fertigten die Schülerinnen und Schüler traditionelle Emailleanhänger, besichtigten am Nachmittag die PUSKÁS-Sportakademie und das dazugehörige Fußballstadion.

Am Dienstag fuhr die Gruppe zum Balaton. Auf der Fahrt wurden erste Erlebnisse ausgetauscht, Freundschaften geknüpft und Sprachbarrieren durch den Einsatz von Händen und Füßen überwunden. Am Plattensee angekommen stellten die Kinder eigene Lavendelseife im Lavendelmuseum der Halbinsel Tihanyer her. Der Abschluss des Tages fand auf der Sommerrodelbahn mit ein paar rasanten Fahrten statt.

Das Freilichtmuseum Szentendre stand am Mittwoch auf dem Programm. Es ist das älteste und größte Freilichtmuseum Ungarns. In den einzelnen Häusern konnten die Kinder das Leben im alten Ungarn nachempfinden. Neben dem gemeinsamen Brotbacken konnten Kerzen gezogen oder Freundschaftsarmbändchen geknüpft werden. Das Highlight des Tages war der Workshop mit den Kinderspielen von vor 100 Jahren.

Am Donnerstag war die Hauptstadt Budapest mit der Basilika und dem Parlament an der Reihe. Dort konnten die Schüler dann auch endlich shoppen gehen und ihre Forint ausgeben.

In diesem Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler das Glück, den Feierlichkeiten zum ungarischen Nationalfeiertag beizuwohnen. So sahen sie ein tolles Theaterstück ihrer Austauschpartner, bevor es in das Aquaworld-Spaßbad ging. Am Abend fand unser traditionelles Abschiedsfest mit viel Gesang, musikalischen Einzeldarbietungen und einem Gruppentanz statt. In geselliger Runde klang der Abend dann bei einem Paprikagulasch aus.

Am Samstag hieß es schon wieder Abschiednehmen. Doch die Freudentränen der wartenden Mütter heilten diesen Schmerz. Nun heißt es die Zeit bis zum Gegenbesuch der Ungarn im Mai zu überbrücken, um dann wieder gemeinsam eine tolle Woche zu erleben.

(Text: Herr Seibt)