Leben an der SRG!

img_1070 img_6900
Ausflüge & Fahrten

Abschlussfahrt Berlin 2019

„Berlin calling“ hieß es nach den schriftlichen Prüfungen auch in diesem Jahr für die zehnten Klassen unserer Schlossrealschule: Die Abschlussfahrt stand an. Fast pünktlich starteten die 86 SchülerInnen mit ihren 6 Begleitlehrern am Montag den 20.05. um kurz nach 6:00 Uhr in zwei Bussen in Richtung Berlin. Die anfängliche Müdigkeit wich schnell einer angenehmen Vorfreude auf die bevorstehenden Erlebnisse, denn Frau Bräuner hatte gemeinsam mit der Firma Kolb ein abwechslungsreiches Programm organisiert: Geschichtliche Aspekte wurden im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen, bei der Stadtrundfahrt zum Thema „Berliner Mauer“ oder auch in Potsdam betrachtet. Politische Gesichtspunkte standen im Reichstag und im Verteidigungsministerium im Vordergrund. Touristisch verschaffte man sich mittels Stadt- und Schiffsrundfahrt einen Überblick über die Stadt und auch das reine Vergnügen durfte natürlich nicht zu kurz kommen und daher stand bei Madame Tussauds, Berlin Dungeon oder der Blue Man Group der Spaß an oberster Stelle. Natürlich hatten die SchülerInnen auch ausgiebig Zeit die Stadt in Kleingruppen selbst zu erkunden. Bei vielen stand dabei am Alexanderplatz oder am Potsdamer Platz das Shoppen ganz oben auf der To-do-Liste. Gut angekommen sind auch die Wahlmöglichkeiten, bei denen sich einzelne Gruppen zum Beispiel im Spionagemuseum oder im Computerspielemuseum – teilweise ausgiebig – beschäftigten.

Der Höhepunkt der Woche war wie in jedem Jahr für viele SchülerInnen jedoch sicherlich der Partyabend in der Diskothek Matrix. Die zur Verfügung stehende Zeit wurde teilweise komplett auf der Tanzfläche verbracht und viele SchülerInnen feierten ausgelassen die zurückliegenden Anstrengungen im Kreise ihrer bald ehemaligen Klassengemeinschaften. So manches Talent kam hier zum Vorschein und auch die Lehrer ließen sich einen Abstecher auf die Tanzfläche natürlich nicht nehmen.

Neben kleineren Problemchen  und zwei Krankenhausbesuchen, die jedoch im Nachhinein glimpflich verliefen, konnte eine sehr schöne, abwechslungsreiche und im Gegensatz zu daheim meist sonnige Woche erlebt werden. Ziemlich erschöpft, aber mit vielen neuen Eindrücken und Bildern kamen die SchülerInnen dann am Freitagabend auf 171 Beinen und 2 Krücken (fast alle J)  wieder gesund und munter in Gaildorf an.

Text: Klassenlehrer der 10. Klassen

 

Nachfolgend ein Reisebericht zur Berlin-Abschlussfahrt vom Schüler Silas Hinderer (10c):

Montag, 20.Mai 2019

Am Montagmorgen war um 6:00 Uhr Abfahrt aller 10er Klassen vom Hallengelände in Gaildorf. Am Nachmittag erreichten wir Berlin und absolvierten unseren ersten Besichtigungspunkt dieser Abschlussfahrt: Die Gedenkstätte Hohenschönhausen. Hier unterhielt die DDR – Führung ein Gefängnis für Regimegegner und Republikflüchtlinge. Unsere Besichtigung wurde von einem ehemaligen Insassen geleitet. Die genannten Details waren sehr bewegend. Später bezogen wir in unserem 1200 Betten-Hostel die Zimmer. Direkt in der City von Berlin. Den Abend verbrachten wir beim Italiener im Kreise unserer Klasse bei Pizza und Pasta.

Dienstag, 21.Mai 2019

Am Dienstagmorgen um 9:00 Uhr begann eine unterhaltsame Stadtrundfahrt durch ganz Berlin. Unsere Führerin war eine waschechte Berliner-Schnauze. Später ging es für einige bei Madame Tussauds weiter, andere besuchten das Berlin Dungeon. Jeder hatte seinen Spaß und alle kamen auf ihre Kosten. Nun war es an der Zeit für eine entspannende Bootsfahrt auf der Spree, bei der wir Berlin nochmal von einer anderen Seite gesehen haben. Abends ging es zum Potsdamer Platz, hier tritt seit Jahren die berühmte Blue Man Group auf.

Mittwoch, 22.Mai 2019

Dieser Tag stand ganz im Zeichen der Berliner Mauer. Die East-Side Gallery und die Besichtigung des ehemaligen Todesstreifens waren Geschichte hautnah. Abends sind wir dann in die Disco Matrix gegangen und haben einfach Spaß gehabt. Es war wirklich für jeden was dabei.

Donnerstag, 23.Mai 2019

Heute stand der Besuch im Verteidigungsministerium an. Wir wurden vorher alle aufwändig kontrolliert und ein Soldat der Luftwaffe hat uns dann einen Vortrag über die Arbeit der Bundeswehr gehalten. Der Nachmittag war für jeden frei und wir konnten chillen und shoppen gehen. Gegen Nachmittag trafen wir uns alle im Regierungsviertel wieder. Wir besuchten den Bundestag und erkundeten die berühmte Kuppel, von der man einen sehr schönen Blick über Berlin hat. Im Plenarsaal erfuhren wir alles Wissenswerte über die Arbeit des Parlaments.

Freitag, 24.Mai 2019

Am Freitag sind wir um 8:30 Uhr aus dem Hostel ausgecheckt. Wir fuhren noch nach Potsdam und haben uns Schloss Sanssouci und Schloss Cecilienhof angeschaut. Potsdam alleine ist schon eine Reise wert. Unsere Heimreise hatten wir dann um 12:00 Uhr angetreten. Wir waren alle ziemlich müde und froh um 19:00 Uhr wieder daheim sein zu können.

Allgemeines

Juniorwahl an der SRG

Am Donnerstag,  23. Mai standen die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen Schlange, um ihre Stimme bei der Juniorwahl 2019 abzugeben. Im Raum 28 kamen sie ihrer Bürgerpflicht nach und erlebten ihren ersten Urnengang. Die Schülerinnen und Schüler erhielten gegen die Vorlage ihres Schüler- bzw. Personalausweises ihren Wahlzettel, setzen in der Wahlkabine ihr Kreuz und warfen den Stimmzettel in die versiegelte Wahlurne. Die Wahlbeteiligung erreichte dabei beachtliche 80,6 Prozent. Durchgeführt wurde die Wahl im Rahmen der Europawahl von Sonntag, 26. Mai.

An dieser Wahl nahmen bundesweit über 2700 Schulen teil. Das Gesamtwahlergebnis kann seit Sonntag, 26. Mai (18 Uhr) unter https://www.juniorwahl.de/europawahl-2019.html eingesehen werden.

Ein besonderer Dank gilt den fleißigen WahlhelferInnen Finn, Nico, Jonas und Larissa aus der 9c.

(Text und Bilder: Martin Seibt)

Hier das schulinterne Ergebnis:

Indien

Farewell-Party für unsere indischen Austauschschüler

Nach 17 Tagen fremder Kultur wurden die indischen Austauschschüler an der Schlossrealschule in Gaildorf am 16. Mai verabschiedet.

Er könne es noch nicht glauben, so Schulleiter Matthias Last, bei der „Farewell-Party“ – der Abschiedsfeier des 13. Indienaustauschs der Schlossrealschule Gaildorf. Er habe doch gerade erst die indischen Austauschschüler der Dehli Public School Indirapuram Ghaziabad begrüßt (wir berichteten) und nun sollen die 17 Tage schon wieder vorbei sein, sagte er in seiner auf Englisch gehaltenen Eröffnungsrede am vorletzten Donnerstag, in der er das Programm des Austauschs und die Erlebnisse Revue passieren ließ. Dabei betonte er den alten indischen Spruch „Adithi Devo Bhava“ – der Gast ist Gott. So war er sich auch sicher, dass die indischen Schüler in ihren Gastfamilien bestens umsorgt wurden und viele schöne und unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause nehmen werden.

Zuvor waren die knapp 200 Anwesenden, darunter die 12 indischen Jugendlichen mit ihrer Lehrerin Mrs. Hasan, den Austauschpartnern, deren Eltern und vielen weiteren Schülern aus den achten Klassen im Kernersaal mit einem Klavierstück begrüßt worden. Gespannt wartete das Publikum auf weitere Reden und Beiträge bei der auf Englisch stattfindenden Abschiedsfeier.

In ihrer Rede, in der sie sich bei den Gastgebern bedankte, betonte Ms. Hasan, wie willkommen man sich in den Gastfamilien gefühlt habe. Für eben jene führten die weitgereisten Schüler dann ein Lied gefolgt von einem traditionellen indischen Tanz auf, der die vielen anwesenden Schüler und Eltern begeisterte.

Die vergangenen zweieinhalb Wochen des Austauschs wurden anschließend voller Begeisterung durch die SRG-Schüler resümiert und anhand einer eindrücklichen Bildershow zu den zahlreichen Erlebnissen, wie einem Ausflug zum Bodensee oder nach Stuttgart, verdeutlicht.

„It’s always the small pieces that make the big picture”, griff Sarah Bräuner, eine der Mitorganisatoren auf Seiten der SRG das Motto der Willkommensfeier auf, in der man die Austauschschüler ermutigt hatte, am Leben ihrer deutschen Austauschpartner teilzunehmen, um in der gemeinsamen Zeit aus vielen kleinen Eindrücken ein Gesamtbild vom Leben in Deutschland zu bekommen.

Am Ende beschenkten Gaildorfer Schüler ihre Austauschpartner, diese verabschiedeten sich mit den Worten „Home away from home“ – ein Zuhause, weit weg von zuhause, das die indischen Schüler und Schülerinnen hier definitiv gefunden hatten.

Musikalische Schlusspunkte setzten dabei die Schulband und die BigBand der SRG.

Voller Vorfreude blicken nun die Schüler und Schülerinnen der Schlossrealschule in den Herbst, wenn sie für knapp drei Wochen nach Indien fliegen, wo sie ein ebenso spannendes und abwechslungsreichen Programm erwarten wird.

von der Klasse 8d der Schloss Realschule Gaildorf

Projekte

Schulleben

Fasching 2019

Auf vielfachen Wunsch reichen wir das Lehrerbild vom diesjährigen Faschingstag in der Schule nach.

Dieses waren wir noch schuldig und präsentieren stolz unsere herausgeputzten Lehrerinnen und Lehrer.

Indien

Indienaustausch – Radio StHörfunk

Am 06. Mai gestalteten die 24 indischen und deutschen Schülerinnen und Schüler, die am diesjährigen Deutsch-Indischen Schüleraustausch teilnehmen gemeinsam die Sendung StHörfleck auf Radio StHörfunk.

Ab 16 Uhr werden sie “live” von ihren bisherigen Erlebnissen und Erfahrungen beim Schüleraustausch berichten, sowie Livemusik im Studio einspielen!

Nach einer theoretischen Einführung im Verlauf der vergangenen Woche, die von Wolf Sternberg (Radio StHörfunk) angeboten wurde, planten und entwarfen die Jugendlichen eine abwechslungsreiche Sendung, die den Hörerinnen und Hörern unter anderem auch einen Einblick in die Gemeinsamkeiten und Unterschiede unserer Kulturen ermöglichen soll.
Von den Ergebnissen ihrer gemeinsamen Arbeit konnte man sich nun überzeugen lassen.
Die Livesendung, eine echte Herausforderung für alle Beteiligten, wurde am Montag, 06.05.2019 um 16 Uhr live ausgestrahlt.
Dabei haben die Jugendlichen sämtliche Aufgaben, die zur Gestaltung der Radiosendung notwendig sind in Eigenregie übernommen. Themen- und Musikauswahl, Technik, Moderation und Redaktionelles lagen ganz in Schülerhand.

Hier nochmal für alle zum Anhören:

Radioshow Indienaustausch bei StHörfunk

Ausflüge & Fahrten

7d – Schullandheim auf der Pfadfinderburg Rieneck

Ich fand unser Schullandheim (29.04 – 03.05.2019) richtig toll und es hat unserer Klasse viel gebracht, weil jeder jetzt mit anderen befreundet ist und wir keinen Außenstehenden haben. Wir hatten sehr viel Programm, bei dem auch sehr viel Nervenkitzel vorhanden war. Mein Highlight war der Hochseilgarten, wo wir alle unseren Mut bewiesen haben und durch das gegenseitige Sichern Vertrauen gewonnen haben. Die gruselige Burgführung hat uns alle zusammengeschweißt, weil wir uns gegenseitig die Hände gegeben haben, so dass niemand Angst haben musste. Beim Abseilen von 19 Metern Höhe bekam ich sehr viel Mut von meinen Klassenkameraden und wenn es jemandem nicht so gut ging, waren viele für einen da. Als wir ein Floß gebaut haben, hat jeder mitgeholfen. Bei unserer kleinen Stadtrallye durch Rieneck haben wir trotz des schlechten Wetters gute Laune gehabt und in unserer Freizeit haben wir alle sehr viel miteinander unternommen und total viel Spaß gehabt. Außerdem haben wir uns im Bogenschießen geübt und uns und unsere Lehrer in einer lustigen Wasserschlacht mit selbstgebauten Katapulten nass gemacht. Bei unserer Disco haben fast alle getanzt und die selbstgemachten Cocktails getrunken. Viele aus der Klasse hatten die gleiche Meinung wie ich und zwar, dass es das beste Schullandheim war. Zusätzlich hatten wir die tollsten Lehrer dabei, die viel Spaß mitgemacht und uns immer Mut gemacht haben. Vielen Dank für die beste Klassenfahrt.

Meriam Khalsi (7d)

Allgemeines

Schulhausübernachtung für Mädchen im Schülertreff der Mensa

Hier können Sie den Flyer zum Ausdrucken downloaden, um Ihre Tochter anzumelden.